Piepenhagen schießt den FC Nordost in die Landesliga

Vor ziemlich genau einem Jahr war der FC Nordost am letzten Spieltag zur Halbzeit abgestiegen und konnte nur dank eines Kraftaktes in der 2. Hälfte und durch Patzer der Konkurrenz die Klasse halten. Ein Jahr später muss man die Bezirksliga (Staffel 3) dennoch verlassen – aber in die andere Richtung!

Die Mannschaft von Harald Lindner hat dafür am Sonntag aber lange zittern müssen. Bei Tabellenschlusslicht Concordia Wilhelmsruh brachte Christian Datzmann (17.) den FC Nordost zwar zunächst in Führung, doch Wilhelmsruh schlug kurz vor dem Ende (78., Maurice Ulm/ 80., Mario Pfeiffer) mit zwei schnellen Toren zurück. Mit diesem Ergebnis hätte man nächste Woche ein Endspiel gegen den MSV Normannia um den Aufstieg gehabt. Doch ein allerletzter langer Ball von Patrick Koszuta fand Matti Peters, der mit der Brust auf TizianPiepenhagen ablegte, der widerum nicht lange fackelte und aus 20 Metern den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich in der 98. Minute erzielte.

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel (18.06., 15:00 Uhr, Walter-Felsenstein-Straße) findet dann die große Aufstiegsfeier der 1. Herren und der 7er Frauen statt, die ebenfalls nächstes Jahr in der Landesliga antreten werden.

Foto: Verein | Text: Verein/Red

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.