Hertha Zehlendorfs A-Junioren ziehen ins Pokalfinale ein

Am heutigen Samstag, dem 06. Mai 2017, stand für die U19 des 1. FC Union Berlin im Axel Lange-Pokal das Halbfinale beim FC Hertha 03 Zehlendorf an. In der Liga blieb der Eiserne Nachwuchs gegen die Zehlendorfer in dieser Saison ungeschlagen, heute verloren sie mit 1:2 und verpassten damit das Pokalfinale

Es war von vornherein klar, dass die Jung-Unioner ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen erwartet. Über die gesamte Spieldauer waren die Zehlendorfer in den direkten Duellen um den Ball aggressiver und stellten die Gäste damit vor deutliche Probleme. In der ersten Halbzeit schafften die Köpenicker es nicht, sich torgefährliche Chancen herauszuarbeiten. Lediglich nach Standardsituationen kamen die Eisernen vor das Tor der Hausherren, die jedoch nichts einbrachten. Kurz vor der Pause mussten die Köpenicker den 1:0-Rückstand hinnehmen. Ex-Unioner Hasan Gül zirkelte den Ball aus knapp 18 Metern ins lange Eck. Mit der knappen Führung der Gastgeber ging es dann in die Pause.

Im zweiten Abschnitt erwischte es den 1. FC Union Berlin gleich eiskalt. Nur 60 Sekunden nach Wiederbeginn traf Hertha 03 Zehlendorf nach einem individuellen Fehler im Defensivverbund der Jung-Unioner zum 2:0. Es dauerte anschließend bis zur 81. Spielminute, ehe der Eiserne Nachwuchs mit einem gut herausgespielten Angriff das erste Mal gefährlich vor das Tor der Zehlendorfer kam und diese Chance zum Anschlusstreffer auch gleich nutze. Über die linke Seite durch Meyer und Fademrecht vorbereitet, schloss Hakan Günaydin überlegt ins gegnerische Tor ab. Die Hoffnung kehrte ins Spiel der Köpenicker zurück und sie erarbeiten sich in den verbliebenen neun Minuten noch eine Möglichkeit zum Ausgleich. Der eingewechselte Tim Göth schob den Ball jedoch im Eins-gegen-Eins Duell mit dem Keeper knapp am Tor vorbei. Somit blieb es am Ende bei einem nicht unverdienten 2:1-Sieg für den FC Hertha 03 Zehlendorf und dem damit verbundenen Finaleinzug im Axel Lange-Pokal.

Im Finale trifft Hertha Zehlendorf dann auf dem Gewinner der Partie zwischen dem FC Viktoria 89 und Hertha BSC (11.05.2017, 19.15 Uhr).

Fotos: Kerstin Kellner

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.