Hertha BSC verpflichtet Mathew Leckie

Der 26-jährige Offensivspieler kommt vom FC Ingolstadt und unterzeichnete am Montag einen Vertrag beim Haupstadtclub.

Hertha BSC hat den ersten Neuzugang für die neue Saison unter Vertrag genommen: Der Hauptstadtclub verpflichtet Mathew Leckie von Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt. Der 26-Jährige unterschrieb am Montag (22.05.17) seinen Arbeitsvertrag, nachdem er zuvor die sportmedizinische Untersuchung erfolgreich absolviert hatte. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Michael Preetz kommentierte die Personalie: „Mit seinen 26 Jahren ist er ein gestandener Bundesliga-Profi. Bei den Anforderungen in der kommenden Spielzeit kann er uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen“, so der Geschäftsführer Sport und Kommunikation.

Mit Leckie hat Pál Dárdai eine weitere Option für den Offensivbereich: Der 71-fache Bundesliga-Spieler ist flexibel einsetzbar, spielte in der abgeschlossenen Saison in 30 Spielen für die ‚Schanzer‘ sowohl auf dem linken und rechten Flügel, als auch auf der Mittelstürmerposition. Der australische Nationalspieler lief bereits 39 Mal für sein Heimatland auf, war Stammspieler bei der Weltmeisterschaft 2014 und holte 2015 mit seinem Land den Asien-Cup. In diesem Sommer nimmt er am Confed-Cup in Russland teil, wo er in Gruppe B auch auf das DFB-Team und Marvin Plattenhardt trifft. „Mathew Leckie ist ein vielseitiger Spieler und zeichnet sich durch seine Schnelligkeit aus, mit der er über die Außenbahnen kommt. Damit kann er unser Offensivspiel voranbringen“, sagt Chefcoach Pál Dárdai. In Deutschland spielte Leckie, der 2011 den Sprung aus seiner Heimat nach Europa wagte, neben seiner Station in Ingolstadt auch für Borussia Mönchengladbach und den FSV Frankfurt.

Foto: Screenshot YouTube

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.