Hayrullah Alici wechselt zum Berliner AK

Aus der Regionalliga West wechselt der türkische Stürmer Hayrullah Alici nach Moabit. Der 20-Jährige kommt von Fortuna Düsseldorf II an die Spree. Der talentierte Rechtsfuß kann sowohl im Sturmzentrum als auch auf den Außen agieren. Alici besticht vor allem durch seine Abschlusstärke und Wendigkeit.

Mit vier Jahren begann Alici bei der 1. SpVgg Remscheid mit dem Fußball. Nach sechs Jahren wechselte er zur SG Hackenberg. Dort konnte er Borussia Dortmund auf sich aufmerksam machen – es folgte der Schritt zum BVB. Bei den Dortmundern durchlief der Rechtsfuß diverse Jugendmannschaften. In der B-Jugend war er u.a. Kapitän der Borussen und konnte in der Saison 13/14 den Gewinn der Deutschen B-Jugend Meisterschaft feiern. Mit acht Saisontoren hatte der gebürtige Remscheider entscheidenden Anteil an diesem Erfolg.

Aufgrund seiner Leistungen wurde Alici in die Nationalmannschaft der Türkei berufen. Insgesamt bestritt er bis heute 23 U-Länderspiele in denen er sieben Tore erzielen konnte.

2016 wechselte der 1,85m große Offensivmann zu Fortuna Düsseldorf. Für  die U19 der Fortunen erzielte er auf Anhieb zehn Tore in zwölf Partien in der A-Junioren Bundesliga West. In der darauffolgenden Saison kam er in der Zweiten Mannschaft aufgrund von verschiedenen Verletzungen (Muskelfaserriss, Nasen-OP) nur auf vier Einsätze in der Regionalliga. Nun versucht er sein Glück beim BAK, wo er auf seinen ehemaligen Teamkollegen Seref Özcan trifft.

>>>>> Alle Transfers im Berliner Fußball <<<<<

Quelle: Pressemitteilung Berliner AK

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.