FC Viktoria und Ersan Parlatan gehen getrennte Wege

Regionalligist FC Viktoria 1889 Berlin und sein Cheftrainer Ersan Parlatan gehen nach der aktuellen Spielzeit getrennte Wege und intensivieren damit auch die Umsetzung ihrer jeweiligen Ziele.

In den kommenden Monaten wird Ersan Parlatan seine DFB-Ausbildung zum Fußballehrer beginnen, während der FC Viktoria in der Spielzeit 2017/2018 noch deutlicher die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost fokussieren möchte. Zwei ambitionierte Zielsetzungen, die jeweils höchste Konzentration erfordern und parallel nur bedingt zu bewältigen sind.

„Wir haben in den letzten beiden Spielzeiten einen riesigen Schritt nach vorn gemacht. Aus einem Team im Abstiegsstrudel der Liga ist ein ambitionierter Regionalligist geworden. Mir hat die Arbeit immer sehr viel Freude bereitet und ich bedanke mich bei allen Himmelblauen des FC Viktoria für das Vertrauen und die tolle Unterstützung“, fasst Ersan Parlatan seine Zeit beim FC Viktoria zusammen.

Sportdirektor Rocco Teichmann dazu: „Eine unglaublich intensive Zeit, in der wir insgesamt sehr erfolgreich zusammen gearbeitet haben. Für den FC Viktoria geht es nun ausschließlich um die Vorbereitung einer Saison, in der wir uns noch erfolgreicher präsentieren möchten.“

Foto: Mehmet Dedeoglu

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.