Abu Njie wird Co-Trainer beim FC Viktoria 89

Mit Abu Njie ist das Trainer-Trio veim FC Viktoria 1889 Berlin nun vollständig. Der 43-Jährige wird in der kommenden Saison neben Thomas Herbst an der Seitenlinie arbeiten.

Abu Njie kommt aktuell vom Berliner AK zu den Himmelblauen. In Moabit hatte er in der abgelaufenen Saison zunächst als Co-Trainer von Jörg Goslar begonnen und wurde in der Rückrunde der Spielzeit nach Goslars Abschied für einige Spiele zum Cheftrainer ernannt. Sein erster Job als “Chef” war das aber keineswegs, seine erfolgreichste Zeit als Trainer genoss Abu Njie zuvor beim SV Tasmania. Dreieinhalb Jahre lang war der in Gambia geborene Njie dort tätig und führte Tas nicht nur aus der Landesliga in die Berlin-Liga, sondern 2014 auch in das Berliner Pokalfinale, wo am Ende bekanntlich der FC Viktoria die Oberhand behielt.

Genau dorthin führt ihn nun auch sein persönlicher Weg – Njie wird neben Cheftrainer Thomas Herbst den Posten des Co-Trainers übernehmen und die Arbeit ab sofort aufnehmen.

Als Profi war Njie auch im Ausland, unter anderem in Österreich und der Tschechischen Republik aktiv. In Deutschland schnürte er die Schuhe unter anderem für Bayer Leverkusen, den VfL Osnabrück und Tennis Borussia. Fußballerfahrung bringt der 43jährige also in jedem Fall mit, das war aber nur ein Faktor, den Sportdirektor Rocco Teichmann bei der Wahl berücksichtigte: “Wir haben jemanden gesucht, der unsere Philosophie zu 100% Prozent teilt und außerdem die Erfahrung mitbringt, die in dieser wichtigen Spielzeit in erster Linie Thomas Herbst, aber auch die komplette Mannschaft unbedingt benötigt. Mit Abu haben wir jetzt den Richtigen gefunden, weil er genau diese Kriterien erfüllt.”

Kurz nach Vertragsunterschrift war Abu Njie bereits “heiß” auf die neue Herausforderung: “Ich freue mich auf diese neue, spannende Aufgabe hier bei Viktoria. Als Berliner habe ich die positive Entwicklung des Vereins natürlich immer verfolgt und bin mir daher sicher, dass uns eine erfolgreiche Zeit bevorstehen wird. Zusammen mit Cheftrainer Thomas Herbst und Torwarttrainer Serkan Mese bilden wir ein starkes Trio an der Seitenlinie und in der fast täglichen Trainingsarbeit.”

Foto: Mehmet Dedeoglu

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.