1. FC Union Berlin verpflichtet Marcel Hartel

Der 1. FC Union Berlin hat zur kommenden Saison Marcel Hartel verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt vom 1. FC Köln nach Berlin-Köpenick.

Der gebürtige Kölner wechselte bereits 2002 vom SC West Köln in die Jugendabteilung des 1. FC Köln, bei dem er sämtliche Jugendmannschaften durchlief. 2016 unterschrieb der 1,76 Meter große Mittelfeldspieler seinen ersten Profivertrag bei den Rheinländern und kam in der laufenden Saison zu zwei Bundesliga-Einsätzen in der ersten Mannschaft. Für die U23 der Kölner absolvierte Hartel in dieser Spielzeit 12 Partien, dabei gelangen ihm drei Tore und fünf Vorlagen.

„Nach meiner langen Zeit in Köln freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei einem neuen Verein in einem anderen Umfeld. Der 1. FC Union Berlin hat in dieser Saison bewiesen, dass er auf einem sehr guten und erfolgreichen Weg ist. Diese positive Entwicklung möchte ich in den kommenden Jahren mitgehen und mitgestalten“, so Marcel Hartel nach seiner Unterschrift.

„Marcel ist ein hochtalentierter Spieler, der in den letzten Jahren eine hervorragende Ausbildung genossen hat. Wir wollen ihn bei seiner Entwicklung unterstützen und sind davon überzeugt, dass Marcel eine Verstärkung für unsere Mannschaft sein kann“, kommentierte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung, den Transfer.

Marcel Hartel erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, gültig für die 2. Bundesliga und die Bundesliga.

Quelle: Pressemitteilung 1. FC Union Berlin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.